23. Jan 2020

Ehrung der Jubilare im Dezember 2019

Zu dritt 130 Jahre der Firma treu

Von der Ausbildung bis zum Rentenalter bei derselben Firma zu arbeiten, ist laut Bürgermeister Dirk Harscher heutzutage "etwas Besonderes".

Georg Linsin ist bereits seit 50 Jahren bei der Firma EKATO und obwohl er mit 66 Jahren längst in Ruhestand gehen könnte, arbeitet er gerne noch weiter. Zur kleinen Feierstunde bei Bürgermeister Dirk Harscher konnte er zwar nicht kommen, die Ehrung werde jedoch im großen Mitarbeiterkreis nachgeholt, versprach Fertigungsleiter Andreas Wöhrle. Die von Ministerpräsident Winfried Kretschmann unterschriebene Urkunde konnten Thomas Mutter und Jürgen Wisniewski für ihre 40 Jahre bei EKATO bereits entgegennehmen. Beide haben 1979 zusammen ihre Ausbildung zum Maschinenschlosser begonnen und zählen mittlerweile zu geschätzten Fachkräften des Familienunternehmens, das in dritter Generation von Philipp Todtenhaupt geführt wird. Georg Linsin und Thomas Mutter sind besonders an den verschiedensten Drehmaschinen versiert, Mutter auch bei der Programmierung. Jürgen Wisniewski machte 1989 seine Meisterprüfung und wechselte vielfach in den Abteilungen. Durch seine zahlreichen Vorschläge konnten schon zahlreiche Produktverbesserungen erreicht werden.

"Ekato kann sich glücklich schätzen, solche Mitarbeiter zu haben", so die Firmenleitung. Beide Jubilare schätzen die Freiheiten im Betrieb und wünschen sich bis zur Rente dort weiter beschäftigt zu sein. Da die Rührwerke eine zukunftssichere Branche darstellen, ist EKATO weiter im Wachstum begriffen, baut ein neues Bürogebäude und sucht weitere Flächen zur Expansion – gerne in Schopfheim.

EKATO wurde 1933 in Düsseldorf gegründet. 1943 erfolgte der Umzug nach Schopfheim, zunächst in die Alte Färberei in der Hauptstraße. Mittlerweile gibt es drei Werke, mit EKATO RMT und EKATO Systems in Schopfheim und Ekato Fluid in Hauingen. Hauptsächlich werden Rührgeräte für die Chemie hergestellt. PET-Flaschen, Skijacken und Flüssigkristalle im Fernsehbildschirm seien in der Produktion alle zunächst flüssig – "da rühren wir", so der Geschäftsleiter.  

Quelle: Zeitungsartikel "Badische Zeitung"

Kontakte Weltweit Finden Sie Ihren Lokalen Ansprechpartner

Jetzt Suchen