zurück

PARAVISC

Das flexible Multifunktionsrührorgan, ideal für hochviskose Produkte

Der EKATO PARAVISC wurde speziell für das Mischen von hochviskosen Produkten entwickelt, kann jedoch auch mit niedrig viskosen Prozessstufen umgehen. Dieses Rührorgan kann innerhalb verschiedenster modularer Rührsysteme eingesetzt werden, welche eine Vielzahl an Möglichkeiten bieten und dadurch ein breites Spektrum an Prozessaufgaben erfüllen.

SIE HABEN EIN ANLIEGEN?

UNSERE SPEZIALISTEN BERATEN SIE GERNE.
ANSPRECHPARTNER FINDEN

Der EKATO Paravisc gehört zur Gruppe der wandgängigen Rührorgane. Diese Rührorgane arbeiten meist im laminaren Bereich, eine Umwälzung des Behälterinhalts wird durch Zwangsförderung erreicht. Einsatz finden solche Rührorgane hauptsächlich bei Fluiden mit hoher Viskosität oder in rheologisch schwierigen Medien.

Die axiale Durchmischung wird durch die einzigartige Form und Anordnung der beiden Hauptblätter erreicht. Dieses Rührorgan kann je nach Anwendungsfall sowohl nach unten als auch nach oben fördernd betrieben werden. Fördert er beispielsweise nach unten, so wird das Fluid an der Wand nach unten gedrückt, ändert seine Bewegungsrichtung am Boden und strömt im Bereich der Rührwelle zur Oberfläche hin. Von der Mitte der Oberfläche bewegt sich das Fluid zum Randbereich und wird von den Rührblättern erneut nach unten gezogen. Es wird so dafür gesorgt, dass alle Stellen im Behälter durchmischt werden und sich keine Totzonen bilden können.

Das Maximum der Scherung liegt bei diesem Rührorgan im Spalt zwischen Behälterwand und Rührorgan. Hier ist auch der Ort der höchsten Energiedissipation. Bei Batchprozessen mit stark wechselnden Viskositäten lässt sich der EKATO Paravisc zusätzlich mit innenliegenden Stromstörern versehen, um bereits bei niedriger Viskosität genügend Leistung einzutragen.

Bei stark strukturviskosen Produkten, Substanzen mit ausgeprägter Fließgrenze oder Suspensionen mit geringem Flüssigkeitsgehalt wird der EKATO Paravisc als Rahmenrührer innerhalb eines Koaxialrührsystems eingesetzt. Er dient dann zum Homogenisieren oder zur Verbesserung des Wärmeübergangs. Ein weiterer Anwendungsfall ist der Einzug von Feststoffen in hochviskose und pastöse Medien. 

  • Kosmetik (Cremes, Lotionen, Gele)
  • Zahnpaste
  • Silikone
  • Silikonkautschuk
  • Polymere und Latex
  • Farben und Lacke
  • Harze
  • Klebstoffe
  • Hot Melts
  • Dichtmassen
  • Dämmstoffe
  • Baustoffe

1. Optimierter Prozess

Der EKATO PARAVISC erzielt durch seine starke Axialförderung eine gleichmäßige Durchmischung des Produkts.

2. Konventionelles Verfahren

Der konventionelle Ankerrührer bewegt bei höheren Viskositäten das Produkt nur im Kreis, 

auf diese Weise kann keine gleichmäßige Produktdurchmischung erzielt werden.

Verkürzt die Mischzeiten bis zu 50% und erhöht die Homogenität

Durch ein optimiertes Strömungsprofil werden die Ausgangsstoffe auch bei hohen Viskositäten in kürzester Zeit durchmischt. Hier lassen sich nicht nur kürzere Batchzeiten bzw. höhere Durchsätze, sondern auch eine weitere Qualitätssteigerung beim Produkt erzielen. Eine weitere Prozessverbesserung erreicht man durch den Einsatz eines Koaxial-Systems.

 

 

Verbessert die Temperaturverteilung beim Heizen oder Kühlen

Der Einsatz von Wandabstreifern vermindert Grenzschichten – es wird eine homogene Temperaturverteilung erreicht. Wärmeübergang und Durchmischung werden deutlich verbessert und an der Behälterwand entstehen keine Verkrustungen.

 

 

Standarddesign

Homogenisieren und Wärmeübergang über alle Viskositäts-bereiche, modulare Erweiterbarkeit z. B. durch Stromstörer

Erhöhte Dispergieranforderungen

Zusätzliches, exzentrisches Dissolverrührwerk z. B. für Feststoffaufschluss oder zur Erzeugung von Emulsionen.

Koaxialrührwerk

Breites Anwendungsspektrum unter anderem bei  Multifunktionsanlagen oder dem Einzug von Feststoff, sehr kurze Mischzeiten.

Die Bauform des EKATO Paravisc lässt sich an die jeweilige Behältergeometrie und an den Anwendungsfall anpassen. So ergibt sich eine Vielfalt an Bauformen, die sich jeweils für bestimmte Anwendungen besonders eignen, das „Paravisc-Baukastensystem“.

Abstreiferarten

Starre Abstreifer

  • z. B. bei Verkrustungen
  • Einstellbar
  • Beide Drehrichtungen möglich

Bewegliche Abstreifer

  • Ausgleich der Behälterunrundheit
  • Idealer Wärmeübergang
  • Beide Drehrichtungen möglich
  • Keine mechanische Vorspannung erforderlich 

Ankertypen

Standardanker

Individuelle Anpassung der Ankerkontur an die  Behälterbodenform

Z-anKER

Otimiertes Design zum Austrag von hochviskosen Produkten

 

 

 

  • Anpassung des Systems an gegebene Prozessanforderungen
  • Homogenisieren, Dispergieren und Wärmeübergang bis 1.000.000 mPas
  • Breite Produktpalette in einem Behälter beherrschbar
  • Bisher getrennte Produktstufen können in einem Behälter gefahren werden
  • Minimierung der Produktrückstände durch steile Blattanstellwinkel
  • Totraumfreie Geometrie
  • Nachrüstbarkeit
  • Verschraubte und geschweißte Version
  • Breite Produktpalette

EKATO PARAVISC in Aktion

Downloads

Kontakte Weltweit Finden Sie Ihren Lokalen Ansprechpartner

Jetzt Suchen